Print Friendly, PDF & Email

Willkommen auf typewriters.ch/blog!

Hier finden Sie alles rund um die Schreibmaschine (zumindest alles, was ich bisher zusammengetragen habe).

Zur Navigation können Sie 

Ich wünsche Ihnen viel Spass! und danke für Ihre Kommentare und Anregungen.

happy typing, Georg Sommeregger

jüngste Beiträge:

  • „HERMES. Götterbote aus den Alpen. Die Schweiz und ihre Schreibmaschinen / Messaggero divino alpino. La Svizzera e le sue macchine da scrivere“ heisst die am 15. Juli 2017 eröffnete Ausstellung im Schreibmaschinenmuseum / Museo delle Macchine da Scrivere Peter Mitterhofer in Partschins / Parcines. In der Folge sehen Sie Bilder von der Vorbereitungs- und Eröffnungsphase (davon auch ein Video gleich am Anfang). Die Ausstellung läuft noch bis 20. Mai 2018. Swiss typewriters – Exhibition in the Peter Mitterhofer Museum from shordzi on Vimeo. Ausstellung/exhibition „HERMES – Götterbote aus den Alpen/ Messaggero divino“, Museum Peter Mitterhofer, Partschins, Südtirol, Italia. Oben: vorWEITERLESEN...
    Total Comments: 0
  • Date: 15. April 2017, By shordzi Category - typewriter history
    „Die Schreibmaschine erfreut sich erst in Konstantinopel und den anderen grösseren Hafen- und Handelsstädten der Türkei weiterer Verbreitung. In der Provinz ist sie höchstens in den Bankfilialen anzutreffen. Vor Jahren war ihre Einfuhr in das Reich sogar verboten. Nach Bagdad beispielsweise ist die erste Schreibmaschine als landwirtschaftliche Maschine eingeschmuggelt worden. Die ersten in der Türkei gebrauchten Schreibmaschinen waren Remington-Schreibmaschinen und wurden vor ungefähr 20 Jahren von der Kaiserlichen Ottomanbank eingeführt. Nach den Ausweisen der Zollverwaltung sind vom 14. März 1907 bis 13. März 1908 – neue Angaben liegen nicht vor – nach Konstantinopel Schreibmaschinen eingeführt worden aus:   kg Frcs.WEITERLESEN...
    Total Comments: 0
  • Date: 13. April 2017, By shordzi Category - collection, typewriter history
    Schreibmaschine Radio, #970, Sammlung typewriters.ch 2017 Eine nervenschonende Maschine „Leicht im Anschlag. Äusserst ruhig im Gang. Neuartig durch ihre Segmentumschaltung. Schmuck im Aufbau u. Äusseren, ist die ’nervenschonende Radio'“ 1 So wurde die Radio in der zeitgenössischen Werbung von 1930 angepriesen. In der Tat versprüht die Schreibmaschine „Radio“ dezenten Charme – zunächst schon durch ihren auffälligen Namen. Charmant wirken auch die geschwungenen „Wimpern“, die sich als funktional als Kolonnenstellhebel (links) und Rück“taste“ (rechts) entpuppen. Das am Frontblech rechts und links vom Typenkorb angebrachte Logo erscheint modern-abstrakt, auf den ersten Blick gezackte blaue und rote Linien auf weissem kreisrundem Feld, beiWEITERLESEN...
    Total Comments: 0
Load More...