Triumph Gabriele

 

Wir haben schon über die Triumph Gabriele berichtet (siehe „Schreiben mit Gabriele“ und „Gabriele 2000„). Heute stellen wir die ersten, sogenannten „Urmodelle“ dieser berühmten Serie vor.

Für die gesamte Serie der Triumph Kleinschreibmaschinen, sehen Sie bitte den Beitrag hier.

Max Grundig und Triumph

Der deutsche Industrielle Max Grundig (1908 – 1989) 1 übernahm am 22. Januar 1957 die Aktienmehrheit der Triumph Werke. 2 Im November 1957 übernahm Grundig auch die Aktienmehrheit der Adler Werke. 3

Bei diesen Zukäufen handelte es sich um einen Abstecher von Max Grundig in eine vom Stammgeschäft – Radios und Fernsehgeräte – verschiedene Branche. Er sollte elf Jahre dauern und für Grundig zum Erfolg werden. 1968 verkaufte er Triumph-Adler an den amerikanischen Litton-Konzern. 4

Der Name Gabriele

Die Schreibmaschine „Gabriele“ ist nach Max Grundigs Enkeltochter, geboren Gabriele Scheller, benannt. 5

Max Grundigs Enkelin Gabriele. Screenshot, Quelle Youtube, ©: NDR 2006.
Max Grundigs Enkelin Gabriele. Screenshot, Quelle Youtube, ©: NDR 2006.
Max Grundigs Enkelin Gabriele. Screenshot, Quelle Youtube, ©: NDR 2006.
Max Grundig und  Enkelin Gabriele. Screenshot, Quelle Youtube, ©: NDR 2006.

 

Entstehung der Gabriele

Der Max-Grundig-Vertraute und Biograph Egon Fein schildert die Entstehungsgeschichte der Schreibmaschine Gabriele wie folgt: 6

„Zurück in Fürth, ließ Max Grundig sich die Triumph- Schreibmaschinen vorführen: „Jetzt zeigt mir mal die schlechteste Maschine, die Ihr habt. Die überhaupt nicht geht.“ – Man stellte ihm ein häßliches Ding hin. „Ja, wie schaut denn die aus? Die ist ja kohlschwarz. Wieviel verkauft Ihr davon in der Woche?“ „So sechs, acht Stück.“ „Kein Wunder.“

 Max Grundig besprach sich mit seinen Mitarbeitern: „Kinder, die machen wir jetzt ein bissel chic.“ Und so geschah’s. Die Schreibmaschine wurde mattgrau, bekam da eine flotte Rundung, verlor dort ein häßliches Eck – und fertig war die Laube. Nun brauchte sie auch noch einen hübschen Namen. Kein Problem! In diesen Tagen wurde Max Grundigs Enkelin geboren, Inge Schellers Tochter, und Gabriele getauft. Ergo hieß die hübsche Schreibmaschine wie das hübsche Baby: Gabriele.“

Von Durabel zu Gabriele

Soweit  die Firmenlegende. Max Grundig erscheint in ihr als anpackender Firmenchef, der aus einer Eingebung und praktisch mit eigener Hand eine neue Schreibmaschine modelliert. Diese Darstellung gilt es jedoch zu korrigieren:

Zunächst war die Gabriele keine technische Neuentwicklung. Innerhalb der Triumph Kleinschreibmaschinen gab es schon ab 1935 7 jeweils verschiedene Ausführungen des Grundmodells: So hatte die Ausführung Triumph Norm die Farbbandwahl (schwarz – Matritze – rot), aber im Unterschied zur Ausführung Triumph Perfekt keinen Tabulator. 8 Das Modell Triumph Durabel war eine vereinfachte Ausführung ohne Stechwalze und mit nur einfärbigem Farbband. 9 Die Triumph Gabriele setzte nun die vereinfachte Ausführung des Modells Durabel fort. 10 Eine Farbbandwahl gab es bei der „Gabriele“ erst ab Modell 2. 11

Auch das runde Design fiel Max Grundig nicht vom Himmel. Erstmals eingeführt wurde es schon 1953 für die Ausführungen Triumph Norm und Triumph Perfekt. 12 Die „Durabel“, also die vereinfachte Linie, wurde erst 1956 auf das runde Design umgestellt. 13

Wie erklärt sich nun die oben angeführte Anekdote? Vielleicht auf diese Art: das Berichtete trug sich wohl 1957 zu, 14 als Max Grundig sich wohl erstmals näher mit den Produkten seiner neuerworbenen Firma auseinandersetzte. Es ist durchaus möglich, dass er in der Fabrikation mit den Arbeitern geredet hat, die ihm tatsächlich eckige Durabels zeigten. Immerhin war die die Umstellung auf die runde Form erst 1956 erfolgt, somit könnte es Restposten der eckigen Form gegeben haben, die nun auch abgesetzt wurden – „so sechs, acht Stück“ pro Woche passt in dieses Bild. Die runde Gabriele war aber schon geschaffen: es genügte, der Durabel einen neuen Namen zu geben.

Die ersten „Gabriele“ Modelle

Am Anfang der Produktionskette der „Gabriele“ standen vier sogenannte „Urmodelle“. 15 Diese trugen noch keine Modellnummern wie alle späteren Gabriele Modelle, sie sind schlicht mit „Gabriele“ angeschrieben. Hier bezeichnen wir sie nach T. Fürtig als „Urmodelle„. 16

Gebaut wurden diese ersten Modelle von 1957 bis 1961/62, als sie von den Modellen Gabriele E, 1, 2 und 3 abgelöst wurden. 17

Max Grundig hatte wie erwähnt 1957 auch die Aktienmehrheit der Adler Werke übernommen. 1958 wurde eine gemeinsame Vertriebsorganisation Grundig-Electronic-Triumph-Adler (GTA) eingerichtet und somit die de facto Fusion beider Konzerne eingeleitet. 18 Ab dieser Zeit wurde das Produktionsprogramm von Triumph und Adler vereinheitlicht, weswegen die Triumph Gabriele baugleich auch als Adler Junior verkauft wurde.

Gabriele Urmodell 1

Die allererste „Gabriele“ war baugleich mit der letzten Form der „Durabel“. 19 [Photo folgt]

Gabriele Urmodell 2

Triumph Gabriele Urmodell 1 © T. Fürtig collection
Triumph Gabriele #739602 (1957; Urmodell 2) © T. Fürtig collection

 

Gabriele Urmodell 3

Triumph Gabriele
Triumph Gabriele #758402 (1958, Urmodell 3), © G. Sommeregger 2015

Hier können Sie die Gebrauchsanleitung für dieses Modell herunterladen:

triumph_gabriele_anleitung_001 Triumph Gabriele Anleitung (pdf)

Gabriele Urmodell 4

Triumph Gabriele #1694128 (1960, Urmodell 4) © T. Elster collection 2010, plustype.de
Triumph Gabriele #1694128 (1960, Urmodell 4) © T. Elster collection 2010, plustype.de

 

Modellübersicht

Die Aufstellung umfasst nur die mechanischen Varianten, welche die „Gabriele“ Linie im engeren Sinn bilden, also Weiterentwicklungen der Ur-Gabriele. Als „Gabriele“ wurden auch elektrische Kleinschreibmaschinen vermarktet, beginnend mit der Triumph Gabriele 5000 (auch Adler Gabriele 5000) 1969, dann Triumph Gabriele 2000 (auch Adler Gabriele 2000, Gaby electric) ab 1972, sowie mehrere Modelle teilweise sehr verschiedener Bauart in den 1980er Jahren.

Modell auch erschienen als Baujahre
Triumph Gabriele Adler Junior ab 1957  20
 Triumph Gabriele E (1. Version: Metallgehäuse; 2. Version: Kunststoffgehäuse), 21 Gabriele 1 (einfärbig, ohne Tabulator; 1. Version: Metallgehäuse; 2. Version: Kunststoffgehäuse) 22, Gabriele 2 (zweifärbig, mit Kolonnensteller; 1. Version: Metallgehäuse; 2. Version: Kunststoffgehäuse), 23 Gabriele 3 (zweifärbig, mit Setztabulator) 24  Adler Junior E, 1, 2, 3  1961/ 1962 25 – 1965 26
 Triumph Gabriele 10 (1. Version: eckig, ohne Tabulator; 2. Version: gerundete Form, ohne Tabulator; 3. Version: Najakima-Modell), Gabriele 20, Gabriele 30  Adler Junior 10, 20, 30 1965  27 – 1979 28
 Triumph Gabriele 25, 35  Adler Gabriele 25, 35 1968  29 – 1976/77 (neue Form) 30
 Triumph Gabriele 10, 25, 35, Gaby, Junior Adler Gabriele 10, 25, 35   ab 1976/77 31
     

Dank

Mit vielem Dank an T. Fürtig (Photos & Information), G. Redlich von Tonbandmuseum.info, und M. Elster (plustype.de).

Seite erstellt am 30. Juli 2015. Letzter Update am 16. August 2015. © typewriters.ch 2015

Notes:

  1. V.V.A.A., Max Grundig, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Stand vom 25. Januar 2015. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Max_Grundig&oldid=138153571 (abgerufen am 30. Juli 2015)
  2. Gert Redlich [auf Grundlage von: Egon Fein, Sieben Tage im Leben des Max Grundig, München, Selbstverlag, 1983], Grundig Biografie 5i, in: Gert Redlich, Tonbandmuseum, Galerie und Stories. Privates Museum für Tonband-Technik und Tonband-Geschichte im Internet, URL: http://www.tonbandmuseum.info/grundig-biografie05i.html (abgerufen am 30. Juli 2015).
  3. Gert Redlich [auf Grundlage von: Egon Fein, Sieben Tage im Leben des Max Grundig, München, Selbstverlag, 1983], Grundig Biografie 5i, in: Gert Redlich, Tonbandmuseum, Galerie und Stories. Privates Museum für Tonband-Technik und Tonband-Geschichte im Internet, URL: http://www.tonbandmuseum.info/grundig-biografie05i.html (abgerufen am 30. Juli 2015).
  4. Gert Redlich [auf Grundlage von: Egon Fein, Sieben Tage im Leben des Max Grundig, München, Selbstverlag, 1983], Grundig Biografie 5i, in: Gert Redlich, Tonbandmuseum, Galerie und Stories. Privates Museum für Tonband-Technik und Tonband-Geschichte im Internet, URL: http://www.tonbandmuseum.info/grundig-biografie05i.html (abgerufen am 30. Juli 2015).
  5. Gert Redlich [auf Grundlage von: Egon Fein, Sieben Tage im Leben des Max Grundig, München, Selbstverlag, 1983], Grundig Biografie 5i, in: Gert Redlich, Tonbandmuseum, Galerie und Stories. Privates Museum für Tonband-Technik und Tonband-Geschichte im Internet, URL: http://www.tonbandmuseum.info/grundig-biografie05i.html (abgerufen am 30. Juli 2015).
  6. Gert Redlich [auf Grundlage von: Egon Fein, Sieben Tage im Leben des Max Grundig, München, Selbstverlag, 1983], Grundig Biografie 5i, in: Gert Redlich, Tonbandmuseum, Galerie und Stories. Privates Museum für Tonband-Technik und Tonband-Geschichte im Internet, URL: http://www.tonbandmuseum.info/grundig-biografie05i.html (abgerufen am 30. Juli 2015).
  7. H. F. W. Schramm, Liste der Herstellungsdaten deutscher und ausländischer Schreibmaschinen, Hans Burghagen Verlag, 11. Auflage, Hamburg 1962
  8. Vgl. Triumph Norm / Perfekt, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 568.
  9. Vgl. Triumph Durabel, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 569.
  10. Vgl. Triumph Gabriele, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 577.
  11. Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich).
  12. Vgl. Triumph Norm / Perfekt, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 573.
  13. Vgl. Triumph Norm / Perfekt, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 573.
  14. Aus dem Kontext des Berichts von Gert Redlich [auf Grundlage von: Egon Fein, Sieben Tage im Leben des Max Grundig, München, Selbstverlag, 1983], Grundig Biografie 5i, in: Gert Redlich, Tonbandmuseum, Galerie und Stories. Privates Museum für Tonband-Technik und Tonband-Geschichte im Internet, URL: http://www.tonbandmuseum.info/grundig-biografie05i.html (abgerufen am 30. Juli 2015).
  15. Vgl. Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich –> werden Sie Mitglied! Es lohnt sich); Privatkorrespondenz T. Fürtig, August 2015
  16. Vgl. Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015).
  17. Vgl. Triumph Gabriele 1/2/3/E, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 581; Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich).
  18. TA Triumph-Adler Gmbh, Triumph-Adler 1958-1970, on-line auf http://www.triumph-adler.de/C125713A00471CCE/direct/triumph-adler-1958-1970 (abgerufen 15. Sept. 2013)
  19. Privatkorrespondenz T. Fürtig, August 2015
  20. Vgl. Triumph Gabriele 1/2/3/E, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 581
  21. Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich).
  22. Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich).
  23. Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich).
  24. Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich).
  25. Vgl. Triumph Gabriele 1/2/3/E, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 581; Th. Fürtig, Deutsche manuelle Schreibmaschinen. Übersicht der Fabrikate, Modelle und Namensvarianten, auf (URL) http://ifhb.de (abgerufen am 30. Juli 2015; diese Liste ist nur Mitgliedern des Internationalen Forums Historische Bürowelt (I.F.H.B. e.V.) zugänglich).
  26. Vgl. Triumph Gabriele 1/2/3/E, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 581
  27. Vgl. Triumph Gabriele 10 / 20 / 30, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 582
  28. Vgl. Triumph Gabriele 10 / 20 / 30, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 582
  29. Vgl. Triumph Gabriele 25 /35, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 583
  30. Vgl. Triumph Gabriele 25 /35, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 583
  31. Vgl. Triumph Gabriele 10 / 25 /35, in: L. Dingwerth, Lexikon historischer Schreibmaschinen. Für die Zeit von 1940 bis zum Beginn der Elektronik, Band 2 (O-Z), Verlag Kunstgrafik Dingwerth, Delbrück 2008, S. 590