Print Friendly, PDF & Email

Willkommen auf typewriters.ch/blog!

Hier finden Sie alles rund um die Schreibmaschine (zumindest alles, was ich bisher zusammengetragen habe).

Zur Navigation können Sie 

Ich wünsche Ihnen viel Spass! und danke für Ihre Kommentare und Anregungen.

happy typing, Georg Sommeregger

jüngste Beiträge:

  • Date: 3. Juni 2018, By shordzi Category - collection
    Eine kleine und feine Auswahl von Dosen für Schreibmaschinenfarbbänder aus der Schweiz. Aus den Sammlungen typewriters.ch und Alfred R. Wepf. Mit vielem Dank an Alfred! 1 MARKWALDER & Co., No. 1784, ST. GALLEN. Blech rot-gold. [Beschreibung unvollständig] Sammlung Alfred R. Wepf 2010. A ALPINA, w. häusler-ZEPF, olten, [Stempel Boden] Reine Naturseide, pure soie naturelle. Plastik. Sammlung typewriters.ch Walter Ardielli, Militärstr. 105, 8004 ZÜRICH, Tel. 01/ 23 52 73, [Stempel Boden] MOD. 150 S, UNDERWOOD 13 mm, SCHWARZ, SEIDE. Plastik, gelb. B August Baggenstos s. Grevy, Hermes. [Logo AB St.G] ALB. BOSSHARD, ST. GALLEN, Schreibmaschinen, Büromöbel, Bedarfsartikel,  TEL. 52.23, IMPROVED TYPEWRITER,WEITERLESEN...
    Total Comments: 0
  • Katalog zur Ausstellung Wie wir berichtet haben, läuft in Partschins eine Ausstellung über Schweizer Schreibmaschinen. Nun erscheint zur Finissage der Ausstellung zu Pfingsten 2018 der zugehörige Ausstellungskatalog. Umschlag des Katalogs Inhalt Georg Sommeregger, Katalog zur Sonderausstellung HERMES. Götterbote aus den Alpen. Die Schweiz und ihre Schreibmaschinen. Die Publikation entstand begleitend als Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Schreibmaschinenmuseum Peter Mitterhofer in Partschins, Südtirol, 15. Juli 2017 – 20. Mai 2018. In acht Kapiteln und anhand von 95 ausgewählten Exponaten gibt das Buch einen Überblick der gut 100jährigen Geschichte der Schweizer Schreibmaschinenproduktion. Diese beginnt mit vereinzelten Blindenschreibmaschinen und heute wunderschön exotisch wirkendenWEITERLESEN...
    Total Comments: 0
  • Date: 23. Oktober 2017, By shordzi Category - Medien
    Das Grazer Tagblatt erfreut uns mit einem am Dienstag, den 24. Mai 1892 erschienenen Beitrag zu der Ende des 19. Jahrhunderts in England aufgekommenen Mode der „Yachten zu Lande“, sprich Vorläufern der Wohnwägen und -mobile.  Da darf eine Schreibmaschine nicht fehlen… Wie immer, gute Lektüre! [Originalschreibweise; Hervorhebungen durch Fettdruck von typewriters.ch] „(Eine Yacht zu Lande.) Der allerneueste Sport, den sich jedoch nur wenige gestatten dürfen, ist in England die Yacht zu Lande. Sie erinnert an den Kunstreiterwagen des continentalen Europas oder an die fahrenden Gotteshäuser der Heilsarmee und der Curch  Association [recte: Church Association] im lustigen England. Aber freilich, die AehnlichkeitWEITERLESEN...
    Total Comments: 0
Load More...